Vereinigung freier Touristen e.V.
VFTN - Vereinigung freier Touristen e.V. Logo
Fränkische Schweiz Buchberghaus
Kirchenreinbach in der fränkischen Schweiz

Sektion Röthenbach seit 1950

Am 6. Januar 1950 trafen sich einige Mitglieder der VFTN im Gasthof zum Weißen Lamm und gründeten die „Sektion Röthenbach“.

 

Goldenes lamm

Vereinigung freier Touristen

Mitglieder der Sektion Röthenbach (ca. 1952)                               Rechts Ehrenmitglied Wilhelm Brunner

 

Seit dieser Zeit kann die Sektion auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Die Sektion hatte ihre Höhen aber auch ihre Tiefen. Die größte Krise, die die Sektion überwinden musste, war Anfang der 1960er Jahre der massive Mitgliederschwund. Den wenigen Mitgliedern (teilweise unter 10) gelang es die Sektion am Leben zu erhalten und vor allem wieder mit Leben zu füllen.

VFTN Röthenbach 1970

Zeitungsausschnitt 1970

 

VFTN Vorstand 1970

Zeitungsausschnitt 1970

 

Abschlusstour VFTN

Eine von vielen Abschlusstouren (Wildschönau 1989)

 

Neben den Ski- und Waldlauf, Klettern und Wandern wurde vor allem das Faustballspielen,  dass Aushängeschild der Sektion Röthenbach und sorgte für Mitgliederzuwachs.

Urkunde VFTN

Mitte der 1970er bis Ende der 1980er Jahre erreichte der Bekanntheitsgrad der VFTN Faustballmannschaft  nationalen und sogar internationalen Ruhm. Über mehrere Jahrzehnte war sie Ausrichter des Michael-Auer-Gedächtnispokals.

Ehrenpokale aus alte Zeiten

Pokale VFTN  Pokale VFTN

Ski-Lauf                                                   Faustball

Einige Erfolge:

1967 wurde Sie Stadtmeister (Kreisklasse Männer I - B-Klasse)

Vereinigung freier Touristen

Meistermannschaft von 1967

1968 erreichte sie in der A-Klasse den 2. Rang

1969 belegte sie den 5. Platz in der Kreisliga Männer I

1974 wurde sie Meister in der Kreisklasse B

1976 erreichten Sie den 2. Platz bei den Stadtmeisterschaften - Männerklasse I

u.v.m.

Die Faustballer wurden z.B.  zu nationalen und internationalen Turnieren in die Schweiz (Internationale Faustballmeisterschaft Walenstadt/Schweiz, erste Einladung 1975) und nach Österreich (Internationale Faustball Winterspiele Innsbruck/Österreich, erste Einladung 1971) eingeladen.

VFTN Faustball 1971

Zeitungsbericht 1971

Eine Entwicklung die nicht nur die VFTN betraf, sondern auch viele andere Vereine, war der Niedergang des Faustballspielens. Der Sport wurde für junge Mitglieder unattraktiv, sodass der Spielbetrieb Mitte der 1980 Jahre eingestellt werden musste. Ehemalige Mitglieder trafen sich jedoch noch zum Training und absolvierten einige Freizeitturniere. 1990 endete auch diese Ära. Zum Schluss ihrer aktiven Zeit nahm die Mannschaft der VFTN noch einmal am Internationalen Faustballturnier in Walenstadt/Schweiz teil.

Faustballmannschaft VFTN

Lothar Schmidt, Rene (Gastspieler),  Jürgen Prasch, Robert Braun, Otto Nedbal

Heiner Sellner, Peter Mang

 

Faustballmannschaft VFTN Faustballmannschaft VFTN

 Lothar Schmidt                                           Peter Mang

 

Faustballmannschaft VFTN

Jürgen Prasch         Otto Nebal

Letzter Satzball !!!

 

 

VFTN Sektion Röthenbach

Die Sektion Röthenbach im Jahr 2010 zu ihrem 60zig jährigen Bestehen. 

 

Seitdem führt die Sektion Wanderungen durch, unterhält mit den anderen Sektionen das Buchberghaus und pflegt das gesellige Zusammensein.

 

Aplspitz  Aiplspöitz

Wanderungen der Sektion Röthenbach.

Vereinigung freier Touristen e.V.
Buchberghaus Kirchenreinbach
VFTN Vereinigung freier Touristen e.V.